Suche
Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:


eintragen
austragen
Darstellung
Schriftgröße:
grosse Schriftnormale Ansicht
BMBF-Banner
: Startseite | Service

Service

In unserem Service-Bereich finden Sie direkt auf dieser Seite aktuelle Presseinformationen und die archivierten Dokumente der Jahre 2006 und sowie Januar bis März 2007, April bis Juni 2007 und Juli bis Dezember 2007.
Über die weiteren Menüpunkte links finden Sie darüber hinaus:

  • Bekanntmachungen, die wir Ihnen im Auftrag unserer Partnerinnen und Partner, Netzwerke und Verbände zur Kenntnis geben,
  • eigene Ausschreibungen von Dienstleistungsaufträgen nach VOL,
  • eigene Stellenangebote für Aufgaben des Vereins und in den Projekten,
  • Jobangebote mit Stellenausschreibungen externer Anbietenden im Bereich technischer, naturwissenschaftlicher und informationstechnologischer Arbeitsfelder sowie
  • unser Newsletterarchiv seit der Ausgabe November 2005.

----

30.08.2011

Hürde Internet? Patinnen und Paten helfen beim Einstieg ins Netz

Bielefeld, 30.08.11. "Mit gefällt es, die Fortschritte meiner Internetneulinge zu beobachten“, sagt Sven Polkläser, der Gewinner des Aufrufs, sich als Internet-Patin oder Internet-Pate beim Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. zu registrieren. Sven Polkläser engagiert sich als ehrenamtlicher Internet-Pate: Er begleitet zurzeit fünf Anfängerinnen und Anfänger aus der Generation 60plus bei ihren Schritten im Netz.

04.08.2011

Zum Ausbildungsstart: Girls’Day eröffnet berufliche Vielfalt

Der Girls’Day bringt Mädchen Berufsbereiche näher, in denen selbst im 21. Jahrhundert noch erheblicher Frauenmangel herrscht. Dass dieser Mangel nicht auf fehlendes Interesse der Mädchen zurückzuführen ist, zeigen die zahlreichen Wünsche nach Praktikumsplätzen nach dem Girls’Day. Bestes Beispiel für die Begeisterung der Mädchen sind auch ihre Multimedia-Berichte, die sie nach ihrem Girls’Day angefertigt haben. Eine Auswahl aus 100 Einsendungen ist auf www.girls-day.de veröffentlicht.

19.07.2011

Jonas & Redmann wird Partner im Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen

„Wir wünschen uns mehr Bewerbungen von Frauen – sowohl als fertig ausgebildete Ingenieurin, als auch für die gewerblich-technische Ausbildung.“ Mit diesem Statement ist Jonas & Redmann dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen beigetreten.

02.08.2011

Zukunftsfeld Energie: Cleopa GmbH wird Partner im Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen

Mit der Cleopa GmbH ist ein weiteres Unternehmen der Energiebranche dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ beigetreten, um mit zielgerichteten Aktivitäten junge Frauen für diese Berufsfelder zu begeistern.

15.07.2011

Technikbildung verbessern – von Anfang an

Mit dem Titel „Technikbildung verbessern – von Anfang an: Ausgewählte Forschungsergebnisse des europäischen Projekts UPDATE“ veröffentlicht das Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit den neunten Band in seiner Schriftenreihe. Der Sammelband bietet zahlreiche neue Erkenntnisse zur Technikbildung in Europa. Entlang der Bildungskette – von der frühkindlichen Bildung bis zur weiterführenden Schule – werden ausgewählte Forschungsergebnisse der UPDATE-Partner präsentiert. In Band zehn der Reihe, der zeitgleich erscheint, werden die Beiträge in englischer Sprache bereitgestellt.

13.07.2011

Abgehängt: Rund 25 Prozent der Deutschen nutzen weder beruflich noch privat das Internet

Ein positives Ergebnis des (N)ONLINER Atlas 2011, Deutschlands größter Studie zur Internetnutzung, ist, dass drei Viertel der Deutschen über 14 Jahren online sind. Die Kehrseite ist, dass für knapp 18 Millionen Menschen das Internet immer noch kein selbstverständliches Medium ist. Sie nutzen das World Wide Web weder beruflich noch privat und sind von den digitalen Chancen, die das Internet bietet, ausgeschlossen.

27.06.2011

"Komm, mach MINT.": RWE tritt Nationalem Pakt für Frauen in MINT-Berufen bei

Mit der RWE AG ist einer der europaweit größten Energieversorger dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) beigetreten. Damit unterstreicht RWE seinen Willen, mehr Frauen für die vielfältigen technischen Berufe in der Energiebranche zu gewinnen.

16.06.2011

Literaturtipp: „Orientierung geben – Stärken stärken“ - Anregungen und Praxishilfen für die Arbeit mit Jungen

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. hat auf dem 14. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag seine neueste Publikation aus dem Netzwerkprojekt Neue Wege für Jungs vorgestellt: Die Broschüre „Orientierung geben – Stärken stärken“ bietet eine einmalige Zusammenstellung ausgewählter Beiträge aus Praxis und Wissenschaft zu aktuellen Fragen einer individuellen Förderung von Jungen.

15.06.2011

Mädchen auf dem Weg zur Ausbildung - Internetplattform bietet ganzjährig Unterstützung

Die Internetplattform www.girls-day.de bietet ganzjährig vielfältige Unterstützung für die berufliche Orientierung von Mädchen. „Die meisten Mädchen nutzen ihre Möglichkeiten bei der Berufswahl nicht vollständig aus, da sie sich bei der Wahl ihrer Ausbildung auf die immer gleichen zehn Berufe beschränken, obwohl ihnen über 300 zur Auswahl stehen“, weiß Ilka Windisch von der Bundesweiten Koordinierungsstelle Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag. „Unter diesen zehn Ausbildungsberufen, auf die sich die meisten Mädchen beschränken, ist nicht ein einziger technischer oder handwerklicher Beruf.“ Um neue Möglichkeiten und Perspektiven aufzuzeigen, informiert die Internetplattform des größten Berufsorientierungsprojekts für Mädchen über die ganze Bandbreite der Handwerks und naturwissenschaftlich-technischen Berufe.

08.06.2011

Internet-Paten zeigen: So geht’s

Bielefeld, 07.06.2011 – Freiwillige leisten durch ihr ehrenamtliches Engagement einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Das gilt auch für Internet-Patinnen und -Paten, die Internetneulingen mit Rat und Tat beim Einstieg ins Netz zur Seite stehen. Die Idee der Internet-Patenschaft: Unkompliziert und ohne bürokratischen Aufwand erhalten Internetneulinge die Chance, gemeinsam mit einer Patin oder einem Paten die ersten Schritte im Netz zu unternehmen und damit ihren privaten und beruflichen Aktionsradius zu erweitern. Das ehrenamtliche Engagement wird jetzt vom Initiator des Programms „Internet-Patinnen und -Paten: Erfahrung teilen“, dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. belohnt: Wer sich bis zum 15.07.2011 auf www.internetpaten.info/registrieren als Internet-Patin oder Internet-Pate einträgt, nimmt automatisch an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es 10 UMTS-Sticks, 15 USB-Sticks und als Hauptpreis ein Netbook.

06.05.2011

Die ARD.ZDF medienakademie engagiert sich als neuer Partner im Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen

Gemeinsam die richtigen Signale senden! Um mehr junge Frauen für technische Berufe bei Fernsehen, Hörfunk und Internet zu begeistern, engagiert sich die ARD.ZDF medienakademie als neuer Partner beim Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) "Komm, mach MINT." "Frauen spielen bei Hörfunk und Fernsehen vor und hinter den Kulissen eine immer größere Rolle. Insbesondere in Produktion und Technik bieten sich abwechslungsreiche und attraktive Berufsperspektiven für junge Frauen, um die audiovisuellen und Online-Medien ideenreich zu gestalten. Gemeinsam mit der ARD.ZDF medienakademie möchten wir auf diese Chancen aufmerksam machen", erklärt Susanne Witteriede, Leiterin der Geschäftsstelle Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen.

22.04.2011

Faszination Technik selbst erfahren - Komm, mach MINT. auf der TectoYou 2011

Auf der TectoYou in Hannover zeigten die Mitarbeiterinnen von „Komm, mach MINT.", warum Technik keine reine Männersache ist: Vom 4. bis zum 8. April 2011 boten sie Schülerinnen Einblicke in Vielfalt und Zukunftsperspektiven technisch-naturwissenschaftlicher Berufe. Mit zahlreichen Experimenten zum Mitmachen konnten Mädchen vor Ort ihr technisches Geschickt erproben – unterstützt von Rollenvorbild Monika Gangelmayer, die auch aus ihrem spannenden Berufsalltag als Industrietechnologin erzählte.

20.04.2011

160.000 mal Zukunft – Girls'Day und Boys'Day mit Teilnahmerekord

Mit rund 10.000 Veranstaltungen für Mädchen beim elften Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag und mehr als 4.000 Angeboten für Jungen beim ersten bundesweiten Boys'Day – Jungen-Zukunftstag übertraf die Beteiligung am gestrigen Aktionstag alle Erwartungen. Am ersten Boys'Day lernten rund 35.000 Jungen Berufe im Dienstleistungssektor, z.B. in Gesundheit, Pflege und Erziehung, kennen oder beschäftigten sich in Workshops mit Rollenbildern und sozialen Kompetenzen. Einen erneuten Rekord stellte der Girls'Day mit über 125.000 Teilnehmerinnen auf. Mädchen schnupperten in die Berufsbereiche Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und IT oder tauschten sich mit Frauen in Führungspositionen aus. Insgesamt haben so rund 160.000 Jugendliche die Möglichkeit bekommen, sich fernab von Rollenklischees beruflich zu orientieren.

14.04.2011

Traumberuf: Biologin. Mathematikerin. Informatikerin.

Bundesforschungsministerium und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin laden 30 Schülerinnen ein, am Girls'Day im Labor zu experimentieren. "Typische Männerberufe - typische Frauenberufe" - um solche Vorurteile und ihre Widerlegung geht es am 14. April beim jährlichen Girls'Day. Auch in diesem Jahr öffnen zahlreiche Unternehmen, Hochschulen, Forschungszentren, Behörden und andere Institutionen am Mädchen-Zukunftstag ihre Labore, Büros, Werkstätten und Redaktionsräume, um Mädchen und jungen Frauen einen Einblick in Berufsfelder zu bieten, die bislang noch eher männlich dominiert sind.

14.04.2011

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder: "Wir müssen Jungen und Mädchen faire Chancen bieten"

Heute erster bundesweiter Boys'Day / 11 Jahre Girls'Day

Mehr als 90 Initiativen, über 4.000 Veranstaltungen und rund 35.000 Teilnehmer - der auf Initiative von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder bundesweit eingeführte Boys'Day - Jungenzukunftstag ist schon im ersten Jahr ein voller Erfolg. Wie für Mädchen beim heute parallel stattfindenden Girls'Day besteht erstmals auch für Jungen die Möglichkeit, in Schnupperpraktika Einblicke in die unterschiedlichsten Berufe zu gewinnen. Die Schüler ab der fünften Klasse lernen dabei Tätigkeiten kennen, in denen Männer bisher selten vertreten sind wie in den Branchen Erziehung, Pflege und Gesundheit.

12.04.2011

Erster Boys’Day am 14. April 2011

Vielfältige neue Berufs- und Lebenswege können Schüler der Klassen fünf bis zehn am ersten bundesweiten Boys’Day – Jungen-Zukunftstag am 14. April 2011 entdecken. Ob Kindergarten, Blumengeschäft, Seniorenheim, Grundschule oder Krankenhaus: Jungen stehen an diesem Tag zahlreiche Schnuppermöglichkeiten in Berufsbereiche offen, in denen bisher nur wenige Männer arbeiten. Außerdem geht es bei Workshop-Angeboten speziell für Jungen um die Themen Lebensplanung und soziale Kompetenzen.

11.04.2011

Girls’Day-Auftakt bei der Bundeskanzlerin

Am 13. April findet der Auftakt zum Girls’Day 2011 im Bundeskanzleramt statt. Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt dort Berliner Schülerinnen, die einen Technik-Parcours der Initiative D21 absolvieren und gibt den Startschuss zum diesjährigen Mädchen-Zukunftstag. Am Girls’Day bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit Bundesforschungsministerin Annette Schavan eine Veranstaltung zur Gesundheitsforschung an. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder besucht Mädchen und Jungen an ihren Girls’Day- und Boys'Day-Plätzen.

17.03.2011

Multimedia-Wettbewerb beim Girls'Day und Boys'Day: iPod und Nintendo DS gewinnen

Jugendliche, die am 14. April am Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag bzw. Boys’Day – Jungen-Zukunftstag teilnehmen, können beim Multimedia-Wettbewerb mitmachen und tolle Preise gewinnen. Egal ob Film, Fotostory, Zeitungsartikel, Radiobericht, Blog oder Website: Der Darstellung sind beim Multimedia-Wettbewerb keine Grenzen gesetzt. Unter dem Motto „Das war mein Girls’Day 2011“ bzw. „Das war mein Boys’Day 2011“ stellen die Jugendlichen ihren Aktionstag individuell, kreativ und informativ dar. Einsendeschluss ist der 6. Mai 2011.

31.01.2011

Boys'Day ausgewählt für "365 Orte im Land der Ideen"

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit zum zweiten Mal ausgezeichnet.

08.03.2011

Girls’Day- und Boys’Day-Hotline gestartet

Bielefeld, 08.03.2011 – Ab sofort sind die Hotlines für den Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag sowie für den Boys’Day – Jungen-Zukunftstag eingerichtet.

ZurckNach ObenDruck Ansicht
 

ECWT National Point of Contact

Logo NPoC ECWT

The Competence Center Technology-Diversity-Equal Chances is the German Point of Contact (NPoC) of the European Centre for Women and Technology (ECWT).

›› mehr
 

Erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM

Foto von Frau in einer Sprintstartposition

Seit Anfang des Jahres ist das Kompetenz-zentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. der National Point of Contact (N-PoC) des Europäischen Zentrums für Frauen und Technologie (ECWT). Der französische N-PoC, Global Contact, startet nun die erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM. >> mehr

 

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Logo zum Wissenschaftsjahr 2014

Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien beeinflussen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft – zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklung mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de

›› mehr