Suche
Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:


eintragen
austragen
Darstellung
Schriftgröße:
grosse Schriftnormale Ansicht
BMBF-Banner

GENIALE 2014

Logo Geniale

Zum dritten Mal heißt es in der letzten Sommerferienwoche: „Macht Euch schlau!" Zur GENIALE 2014 verwandelt sich Bielefeld vom 8. bis 16. August 2014 wieder in ein einzigartiges Forscherinnen- und Forscherparadies.

"Komm, mach MINT." und der "Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag" bieten Schülerinnen am 15.8. am Jahnplatz und am 16.8. am Rathaus spannende Mitmachangebote zu Mathe und Physik an. Vorbeikommen lohnt sich!

www.geniale-bielefeld.de/programm

Aktuelles

01.08.2014

Neuerscheinung: Mädchen auf dem Weg ins Erwerbsleben: Wünsche, Werte, Berufsbilder

Was wünschen sich Mädchen von ihrem zukünftigen Beruf? Welches Image haben MINT-Berufe bei Mädchen? Was müssen Unternehmen und Institutionen bei der Gestaltung von Angeboten zur Berufsorientierung von Mädchen beachten? Die Autorinnen Lore Funk und Wenka Wentzel vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. behandeln diese und andere Fragen zur geschlechtsspezifischen Berufsorientierung auf der Basis von Evaluationsergebnissen zum Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag 2013.

31.07.2014

Destatis: Frauenanteil in der Wissenschaft steigt

In höheren Positionen sind Frauen aber nach wie vor unterrepräsentiert
Im Jahr 2012 standen 43 900 Professoren nur 9 000 Professorinnen gegenüber. „Somit waren 20 % der Professorenstellen an deutschen Hochschulen mit Frauen besetzt. Ein Zehnjahresvergleich der Strukturen zeigt allerdings eine deutliche Veränderung zugunsten der Frauen. Im Jahr 2002 hatte der Anteil lediglich 12 % betragen“, betonte Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes (Destatis), heute auf der Pressekonferenz „Auf dem Weg zur Gleichstellung? Bildung, Arbeit und Soziales – Unterschiede zwischen Frauen und Männern“.

28.07.2014

Neue FES-Publikation "Maskulismus"

Der Maskulismus hat in den vergangenen Jahren durch seinen vehementen Antifeminismus auf sich aufmerksam gemacht. Auch wenn es ihm nicht gelungen ist, zur Massenbewegung zu werden, so entfaltet er doch in
Internetforen und Kommentarspalten seine Wirkung. Robert Claus analysiert im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung das Phänomen "Maskulismus", seine Denkfiguren, seine Aktionsformen und seine Widersprüche.

23.07.2014

Die Unterschätzten: Die Karl-Steinbuch-Stipendiatin Nora Fingscheidt schafft eine virtuelle Frauenpension

Sie werden kaum wahrgenommen, und wenn, dann werden sie häufig missachtet: obdachlose Frauen. Die Ludwigsburger Studentin Nora Fingscheidt hat einige von ihnen kennengelernt und entdeckt, dass hinter der Kulisse der Wohnungslosigkeit oft ungeahnte Kreativität schlummert. Das war der Impuls für ein ungewöhnliches Projekt im Rahmen des Karl-Steinbuch-Stipendiums der MFG Stiftung: Frauenpension.

22.07.2014

Gesucht – gefunden: Dr. Anja Nordmann ist neue Geschäftsführerin des Deutschen Frauenrates

Dr. Anja Nordmann heißt die neue Geschäftsführerin des Deutschen Frauenrates, die am 15. Oktober 2014 ihre Arbeit aufnehmen wird. Sie tritt die Nachfolge von Henny Engels an, die sie ab diesem Datum einarbeiten wird. Der offizielle Wechsel in der Geschäftsführung erfolgt nach der Mitgliederversammlung im November 2014.

21.07.2014

Deutscher Arbeitgeberpreis für Bildung 2014 – Bewerbungsfrist verlängert!

Die Bewerbungsfrist um den Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung 2014 ist bis zum 31. Juli 2014 verlängert worden. Der Preis wird von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände mit Unterstützung von Telekom und Deutscher Bahn vergeben und steht in diesem Jahr unter dem Motto: "Bildung inklusiv - Potenziale entfalten durch Inklusion".

18.07.2014

Start des bundesweiten Modellprogramms "JUGEND STÄRKEN im Quartier"

Am 10. Juli startete das neue Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier". Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wollen Kommunen bei der Förderung benachteiligter junger Menschen bei ihrem Übergang von der Schule in den Beruf stärken. Eine entsprechende gemeinsame Förderrichtlinie des Bundesfamilienministeriums und des Bundesbauministeriums tritt heute in Kraft.

17.07.2014

Das Deutschlandstipendium – ein wachsendes Netzwerk

Mit dem Deutschlandstipendium hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung ein neues Instrument der Studienförderung geschaffen. Schon im dritten Jahr ihres Bestehens 2013 kam diese Partnerschaft zwischen dem Bund, privaten Förderern und Hochschulen 19.740 Studierenden zugute. Auf der Jahresveranstaltung zum Deutschlandstipendium kamen am 8. Juli rund 300 Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulen, private Förderer, Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Vertreterinnen und Vertreter von Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung in Berlin zusammen.

16.07.2014

Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Der Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft geht in die erste Runde. Im Rahmen des Regionalwettbewerbs Nord bringen am 18. Juli 2014 in der Aula des Haus der Wissenschaft in Braunschweig vier Nachwuchswissenschaftler ihre Forschung zum Thema digitale Gesellschaft auf spannende und unterhaltsame Weise auf den Punkt. Deutschlandweit folgen drei weitere Regionalwettbewerbe, deren Erst-und Zweitplatzierte Anfang Dezember ins Finale in Berlin einziehen.

15.07.2014

Stefanie Mühlsteph: TECHNIKGIRL

Buchempfehlung: "Technikgirl". Es ist rosa, es glitzert, ich schmeiß es in den Müll – Stefanie Mühlsteph erzählt die Geschichten von Mädchen, die lieber mit Technikbausätzen als mit Barbies spielen.

ZurckNach ObenDruck Ansicht
 

ECWT National Point of Contact

Logo NPoC ECWT

The Competence Center Technology-Diversity-Equal Chances is the German Point of Contact (NPoC) of the European Centre for Women and Technology (ECWT).

›› mehr
 

Erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM

Foto von Frau in einer Sprintstartposition

Seit Anfang des Jahres ist das Kompetenz-zentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. der National Point of Contact (N-PoC) des Europäischen Zentrums für Frauen und Technologie (ECWT). Der französische N-PoC, Global Contact, startet nun die erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM. >> mehr

 

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Logo zum Wissenschaftsjahr 2014

Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien beeinflussen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft – zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklung mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de

›› mehr