Suche
Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:


eintragen
austragen
Darstellung
Schriftgröße:
grosse Schriftnormale Ansicht
BMBF-Banner

Oktober

 

Oktober

Tagung "Innovativ lehren - Gender in der akademischen Lehre"

Mit dem Ziel Genderaspekte stärker als bisher in Lehre und Forschung zu implementieren werden seit 2009 im Thüringer Verbundprojekt “Gender in der akademischen Lehre” (GeniaL) an den Thüringer Hochschulen Gendering-Prozesse erforscht. Das vom Thüringer Ministe¬rium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK) geförderte Projekt setzt dabei neben einer inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit der einzelnen Hochschulstandorte und der Einbindung verschiedener Forschungsansätze auf eine enge Verflechtung von Theorie und Praxis. Anliegen der Jahrestagung ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die abschließenden Ergebnisse zu präsentieren und in den jeweiligen Workshops zu erarbeiten, wie diese Erkenntnis¬se für andere Hochschulen im deutschsprachigen Raum weiterentwickelt und genutzt werden können. Anmeldung Für die Tagung wird ein Teilnahmebeitrag von 50 € erhoben. Für Studierende und Gering-verdienende ist die Teilnahme kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 28.September 2012 über das Anmeldeformular auf der Internetseite für die GeniaL-Abschlusstagung und die Workshops an.

Forum Equal Pay Day 2013

2008 wurde der Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für die Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen, auf Initiative der Business and Professional Women (BPW) Germany erstmals in Deutschland durchgeführt. Save The Date für das Forum Equal Pay Day zum Schwerpunktthema 2013 "Lohnfindung im Gesundheitswesen- viel Dienst, wenig Verdienst! Die Plätze sind begrenzt. Die erste Veranstaltung findet am 08. Oktober statt.

Tagung zum Thema Erwerbstätigkeit von Frauen

Die Tagung am DIW Berlin wird unter dem Titel „Institutionelle Rahmenbedingungen und Geschlechterverhältnisse: Auswirkungen auf die Lebensrealität von Frauen und Männern" stattfinden. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt.

Bildungskonferenz 2012

Auf Deutschlands größtem Branchentreff für Bildungsverantwortliche erwartet Sie in jedem Jahr ein breites Themenspektrum und abwechslungsreiches Programm. Die Vortragsreihen orientieren sich an aktuellen Themen rund um die berufliche Bildung.

Prof. Barbara Schwarze (Vorsitzende vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.) hält den Vortrag "Berufsorientierung von Mädchen in MINT: Erfolg ist machbar!".

Lassen Sie sich von spannenden Fachvorträgen inspirieren und nutzen Sie die Konferenz zum Austausch!

IKT Chancendialog: Bildung (in) der Zukunft

Die digitalen Medien verändern die Gesellschaft. Neue Formen des Sich-Vernetzens und des miteinander Arbeitens entstehen. Was aber bedeutet das für die Bildungslandschaft in Deutschland? Reicht Förderung der Medienkompetenz als Antwort oder brauchen wir neue innovative Ansätze und Methoden? Wie können die kooperativen Elemente der digitalen Medien zum Wohl der Lernenden eingesetzt werden und wie können wir – vor allem – die notwendigen Rahmenbedingungen in politischer wie auch in didaktisch-konzeptioneller Hinsicht hierfür schaffen? Diese und andere Fragensoll mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutiert werden.

Eröffnung des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation NaWik

Eröffnung des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation NaWik am 17. Oktober, 17:00 Uhr im Gartensaal des Karlsruher Schlosses.

Um den Dialog zwischen Wissenschaftlern und Öffentlichkeit noch stärker zu fördern, hat die Klaus Tschira Stiftung gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologiedas Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) gegründet; Kooperationspartner ist die Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft. Der Auftrag des NaWik: Wissenschaftlern und Studierenden aus ganz Deutschland die Grundlagen guter Wissenschaftskommunikation zu vermitteln. Dazu wird das NaWik praxisnahe Kurse, z. B. verständliches Schreiben, Wissenschaftskommunikation im Internet oder Interviewtraining, entwickeln und anbieten.

Weiter Informationen unter: http://www.nawik.de/

Studentinnen- und Studentenkongress FH Bielefeld

In diesem Jahr dreht es sich beim 2. Studentinnen- und Studentenkongress an der FH Bielefeld rund um das Thema Energiebionik: Was kann die Gesellschaft von den Energiekonzepten der Natur lernen und in intelligente Technologien umsetzen, um nachhaltige Lösungsansätze für Energieprobleme zu finden? Renommierte Experten aus Forschung und Industrie geben in Fachvorträgen und Workshops Antwort auf diese und weitere Fragen und möchten mit Studierenden gemeinsam diskutieren.

PepperMINT-Kickoff - Kölner Unternehmensnetzwerk

Das Kölner Unternehmensnetzwerk "PepperMINT" wird gefördert im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft“ (www.bundesinitiative-gleichstellen.de). Entwickelt wurde das Programm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Das Programm wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF). Die Stadt Köln und die IHK Köln unterstützen das Projekt als Kooperationspartner.

Veranstaltungsort:

Industrie-und Handelskammer zu Köln
Unter Sachsenhausen 10 - 26
50667 Köln

Invest in Future 2012: "Vielfalt - Möglichkeiten erkennen, Herausforderungen meistern!"

Der zweitägige, interdisziplinäre Bildungs- und Betreuungskongress „Invest in Future“ ( www.invest-in-future.de) wird 2012 deutlich umfang- und facettenreicher: Unter dem Tagungsmotto „Vielfalt - Möglichkeiten erkennen, Herausforderungen meistern!“ bieten die Veranstalterinnen und Veranstalter insgesamt 24 Themenforen und binden neue Formate wie Workshops und World Cafés mit ein. Für den 22. und 23. Oktober laden sie alle Interessierten aus Kommunen, Unternehmen, pädagogischer Praxis und Wissenschaft zum Austausch über zeitgemäße Formen der Betreuung und des Lernens nach Stuttgart ein.

Unter dem Motto: "MINT - kreatives Forschen und selbstständiges Entwickeln" hält Frau Dr. Ulrike Struwe, Projektleiterin Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen – „Komm, mach MINT.“, am Montag, den 22.Okt. um 14:15 Uhr, einen Vortrag.

Nürnberger Gespräche am 22. Oktober 2012: Podiumsdiskussion „Gehen Deutschland die Fachkräfte aus?“

Deutsche Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften" – so oder ähnlich lauten die Schlagzeilen, die derzeit durch die Gazetten geistern. Die deutsche Wirtschaft sieht unseren künftigen Wohlstand durch einen sich verschärfenden Mangel an Ingenieuren, IT-Fachkräften und Pflegepersonal massiv gefährdet: Berechtigte Klage oder wohlfeiler Phantomschmerz, um sich dem Anpassungsdruck bei Löhnen und Arbeitsbedingungen entziehen zu können?

In der Reihe „Nürnberger Gespräche diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis aktuelle und drängende Probleme des Arbeitsmarktes. Die Veranstaltung im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg steht allen Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen und den Programm-Flyer finden Sie unter:

Internationale Konferenz zum Thema "Männerpolitik"

Am 22. und 23. Oktober 2012 veranstaltet das Bundesfamilienministerium die internationale Konferenz "Männerpolitik. Männerpolitische Beiträge zu einer geschlechtergerechten Gesellschaft". Auch Boys'Day | Neue Wege für Jungs ist mit seinen Projektmitarbeitern vertreten, um am Diskurs um Männerpolitik und eine geschlechtergerechte Gesellschaft teilzunehmen.

FrauenOrte im Land Brandenburg - Enthüllung "Clara von Simson" - Tafel

Ziel des Projektes „FrauenOrte im Land Brandenburg“ ist es, bekannte, aber auch unbekannte Frauen zu würdigen. Gemeinsam mit Menschen vor Ort, die dieses Ziel unterstützen, wird durch das Aufstellen von Tafeln an das Leben und Wirken solcher Frauen erinnert, die ihrer Zeit voraus waren, die emanzipatorisch auf politischem, wissenschaftlichem, sozialem oder kulturellem Gebiet gewirkt haben und deren Erbe nicht in Vergessenheit geraten soll.

An diesem Tag: Clara von Simson (1897-1983)

Ort: Schwielowseestraße 72, 14548 Caputh

Netzwerktagung 2012 von Komm, mach MINT.

Die diesjährige Netzwerktagung des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." findet unter dem Titel „MINT und Vielfalt: Perspektiven und Potenziale von und für Migrantinnen“ statt.

Wann? Am 24. Oktober 2012 von 12:30 Uhr bis 18:30 Uhr und am 25. Oktober 2012 von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Wo? Forum Adlershof, Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin

Sie können sich ab sofort anmelden. Die Komm, mach MINT.-Geschäftsstelle heißt Sie herzlich willkommen.
Programm und Anmeldung: www.komm-mach-mint.de/Netzwerktagung2012

Tagung: Bildungszugang Gender

Die Tagung „Bildungszugang Gender“ möchte an der Schnittstelle von Wissenschaft und pädagogischer Praxis die Rolle von Gender in der Auseinandersetzung mit Antisemitismus diskutieren: Sind im Antisemitismus wie auch im Sprechen darüber Dimensionen von Gender enthalten? Ist es sinnvoll, Antisemitismus anhand von Gender kritisch zu bearbeiten? Wie wirken in der Migrationsgesellschaft unterschiedliche Macht- und Diskriminierungsverhältnisse zusammen und was bedeutet das wiederum für gesellschaftlicheund präventiv-pädagogische Strategien und Konzepte?

Fraunhofer Fachkonferenz "Unternehmenskulturen verändern - Karrierebrüche vermeiden"

Auf der Fachkonferenz stellt Fraunhofer am 30. Oktober in der Bosch Repräsentanz in Berlin die Ergebnisse des BMFSFJ-geförderten Projektes "Unternehmenskulturen verändern - Karrierebrüche vermeiden" vor und bietet den Teilnehmenden die Gelegenheit zum Austausch.

Wählen Sie aus Workshops zu den vier prioritären Handlungsfeldern:

WS I: Werte & Normen
WS II: Unterschiede & Stereotype
WS III: Stellenbesetzungsprozess & Erfolgsfaktoren
WS IV: Arbeitsorganisation

Bitte melden Sie Sich online bis zum 7. Oktober 2012 an.

ZurckNach ObenDruck Ansicht
 

ECWT National Point of Contact

Logo NPoC ECWT

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleich ist seit Januar 2014 der deutsche National Point of Contact (NPoC) des European Centre for Women and Technology (ECWT).

›› mehr
 

Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"

 

Erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM

Foto von Frau in einer Sprintstartposition

Der französische N-PoC des EWCT, Global Contact, startet die erste internationale Online-Befragung Gender and STEM.

 

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Logo zum Wissenschaftsjahr 2014

Das Wissenschaftsjahr 2014 zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung die Entwicklung der digitalen Gesellschaft mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de